Corona Pandemie

Pressemitteilung vom 01. Mai 2020

Die Harzburger Galopprennwoche 2020, in der vom 18. bis zum 26. Juli fünf Renntage stattfinden sollten, wird in diesem Jahr nicht stattfinden. „Bei den aktuellen Gegebenheiten sehen wir keine Möglichkeit, die Rennwoche in der gewohnten Form durchzuführen“, erklärte Stephan Ahrens am Freitag. Dies war auf Grund der Corona-Krise schon vor einigen Wochen ziemlich gewiss, doch hatte es einige Alternativen gegeben, die nun jedoch auch verworfen wurden.

„Rennen ohne Publikum machen in Bad Harzburg keinen Sinn“, sagt Ahrens, „und auch eine Veranstaltung mit einer begrenzten Zuschauerzahl würde große Probleme aufwerfen. Letztlich haben uns auch mehrere langjährige Partner signalisiert, dass sie in diesem Jahr überhaupt keine Kundenveranstaltungen durchführen können, ein Sponsorship also nicht möglich ist.“ Deshalb wird es auch eine dritte Option, ein Rennwochenende im September, wenn Publikum möglicherweise wieder zugelassen wäre, nicht geben.

„Diese Entscheidung ist uns sehr schwer gefallen“, fügt Ahrens hinzu, „insbesondere im Hinblick auf unser langjähriges Stammpublikum, das die Rennwoche für die Region auch zu einem wichtigen wirtschaftlichen Faktor gemacht hat.“ Der Harzburger Rennverein ist jedoch zuversichtlich, 2021 an die so erfolgreiche Rennwoche 2019 anknüpfen zu können. „Bestärkt vor allem durch unsere Partner, die durch die Bank positive Signale auf eine weitere Zusammenarbeit gesendet haben.“