Am Samstag gleich drei Superhandicaps

Der Harzburger Rennverein wird am kommenden Samstag, dem vierten Tag seiner Galopprennwoche, drei Superhandicaps mit einer Dotierung von je 20.000 Euro austragen. Das Handicap, in dem die Pferde das Gewicht zugeteilt bekommen, das ihrem Rating entspricht, soll in zwei Abteilungen gelaufen werden. „Unser Dank geht an die Braunschweigische Landessparkasse und die Besitzervereinigung, die uns bei der Finanzierung dieses zusätzlichen Rennens sehr großzügig unterstützen“, berichtet Rennvereins-Präsident Stephan Ahrens, „ohne diese Hilfe wäre das nicht möglich gewesen“. So werden am Samstag nach dem aktuellen Stand wie eine Woche zuvor elf Rennen am „Weißen Stein“ gelaufen. Der erste Start wurde auf 11.00 Uhr festgesetzt.

Die Harzburger Galopprennwoche wird bis zum 28. Juli durchgeführt. Am Donnerstag, 25. Juli, dem nächsten Renntag, ist der erste Start für 16.30 Uhr vorgesehen.