Allgemeine Informationen

Platzieren Sie eine Pferdewette und fiebern Sie Ihrem Favoriten während des Rennens hinterher, wenn es um den Sieg oder die Niederlage geht.

Wetten können Sie an unseren Wettschaltern am Verwaltungsgebäude, gegenüber dem Graditzer Pavillon oder unter unserer großen Tribüne.

Falls Sie mit dem Wetten nicht ganz so vertraut sind, möchten wir Ihnen hier eine kleine Hilfe geben, damit das Wetten für Sie zum Kinderspiel wird. Bei Fragen stehen natürlich auch unsere Mitarbeiter an den Wettannahmestellen zur Verfügung.

Der Einsatz:

Für eine Sieg-, Platz-, Zweier- und Platz-Zwilling-Wette beträgt der Mindesteinsatz 1,- EUR.
Für eine Dreier- oder Vierer-Wette sogar nur 0,50 EUR.

Ausfüllen:

Ein Wettschein wird grundsätzlich von links nach rechts ausgefüllt. Dabei gibt es noch folgende Punkte zu beachten, dass Markierungen immer nur durch einen waagerechten Strich erfolgen, Kreuzchen werden von den Wettautomaten nicht akzeptiert. Ebenso dürfen nur blaue oder schwarze Stifte zur Markierung verwendet werden.
Detaillierte Angaben zum Ausfüllen können Sie auch dem Rennprogramm entnehmen, wo auch beispielhaft ausgefüllte Wettscheine abgebildet sind.

Eventualquote:

Die auf unseren Monitoren und der LED Leinwand gezeigten Eventualquote bezieht sich immer auf einen Einsatz von 10,- EUR.

Ein kleines Beispiel: Sie setzen 5,- EUR auf Sieg. Die aktuelle Quote beträgt 150 EUR (zur Erinnerung: für 10,- EUR Einsatz würden Sie 150,- EUR bekommen). Dadurch, dass Sie 5,- EUR eingesetzt haben, würden Sie am Ende 75,- EUR gewinnen.

Jedoch ist zu beachten, dass sich die Quote bis zum öffnen der Boxen ständig verändern kann, da sie auch davon abhängig ist, wie Ihre Mitspieler wetten. Die endgültigen Quoten werden ca. 5 Minuten nach der Beendigung des Rennens verkündet.

Gültigkeit Ihrer Wette:

Lediglich die Quittungen aus den Wettmaschinen haben Gültigkeit und nicht das Formular welches Sie ausfüllen. Auch sollten Sie die Wettquittungen sofort auf ihre Richtigkeit kontrollieren, da nur sofortige Reklamationen bei Fehlern wirksam sind. Spätere Reklamationen werden von unseren Mitarbeitern nicht anerkannt.

Richterspruch:

Nachdem die vorläufigen Rennergebnisse bekannt gegeben werden, muss dies noch nicht bedeuten, dass es sich bei den Ergebnissen um die Endgültigen handelt. Die Rennleitung hält sich das Recht vor, bis zum Richterspruch Veränderungen an der Reihenfolge der Einläufe geltend zu machen. Bitte bewahren Sie aus diesem Grund Ihre Quittung bis zur Bekanntgabe der endgültigen Ergebnisse auf, damit Gewinne ausgezahlt werden können.

Stornierung:

Änderungen an Ihrer abgegebenen Wette können nur nach Abschluss im sofortigen Anschluss geltend gemacht werden. Spätere Stornierungen oder Änderungen werden von unseren Mitarbeitern nicht korrigiert.

Restanten:

Nicht abgeholte Gewinne können gegen Vorlage der Wettquittung innerhalb von 30 Tagen beim Rennverein eingelöst werden. An den Renntagen können die Gewinne an jeder Totokasse abgeholt werden.

 

Personen unter 18 Jahren ist das Wetten strengstens Verboten !!